Aufruf Ende Gelände 2016

06.01.2016

Die erfolgreiche Aktion “Ende Gelände” geht in die zweite Runde. 2016 soll in der Lausitz der Widerstand gegen die Braunkohleverbrennung erlebbar werden.
Menschen in Grube mit blauen Punkten

Kohlebagger stoppen – Klima schützen

Ende Gelände in der Lausitz: Klimagerechtigkeit in Aktion! 2016 geht der Abschied von der Kohle weiter: Vattenfall, Eigentümer des Lausitzer Reviers, will sein deutsches Braunkohle-Geschäft loswerden. Die einmalige Chance, Tagebaue und Kraftwerke endlich stillzulegen und zu zeigen, dass ein sozialer und ökologischer Ausstieg aus der Kohle gelingen kann. Doch Vattenfall will nur verkaufen: Ein neuer Investor soll das zentralistische, klimazerstörerische Energiesystem Jahrzehnte weiterführen. Das Geschäft wäre die größte Kohle-Investition in ganz Europa – mehr Umsiedlungen, neue Kraftwerke, Trinkwasserverschmutzung und Klimakatastrophe inklusive.
Der Aufruf komplett: Aufruf Ende Gelände 2016.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.