Bootsblockade in Klingenberg

12.07.2016

Foto: ekvidi, CC BY-NC 2.0

Foto: ekvidi, CC BY-NC 2.0


Unser Bündnis “Kohleausstieg Berlin” hatte am Sonntag zur friedlichen Bootsblockade des einzigen Berliner Braunkohlekraftwerk – Klingenberg in Lichtenberg – aufgerufen. Es kamen fast 300 menschen in und auf über 60 Booten. Besonders cool: Auch die Berliner Floß-Community war mit einigen Prachtstücken dabei; u.a. die riesige Anarche und das Recycling-Floß Panther Ray. Eigentlich sollte schon dieses Jahr Schluss sein mit der Braunkohleverstromung – so der Deal zwischen SPD-Senat und Vattenfall. Aber mit Kohle kann man viel Kohle machen , also läuft es noch. Jetzt soll 2020 die letzte Kohle in Rummelsburg verbrannt werden – vielleicht. Da die Fernwärme der Stadt auch von Klingenberg abhängt, ist ein Umrüsten auf Gas – erstmal Erdgas, perspektivisch ab grünes Gas – wichtig. Dafür muss Vattenfall aber mal investieren.
Ich will keine Deals mehr mit Konzernen wie Vattenfall, sondern klare Regelungen an die sich alle Seiten gebunden fühlen. Deshalb werde ich mich ab Herbst im Abgeordnetenhaus für ein Berliner Kohleausstiegsgesetz einsetzen. Alles andere sind warme Worte.
Foto Banner vor Klingenberg

Hier die Fotos von Erik Marquardt


Die Anarche vor dem Kraftwerk Klingenberg, Foto: Erik Marquardt

Die Anarche vor dem Kraftwerk Klingenberg, Foto: Erik Marquardt


Die Panther Ray u.a. auf der Spree, Foto: Erik Marquardt

Die Panther Ray u.a. auf der Spree, Foto: Erik Marquardt


 

 
Protest gegen das Braunkohlekraftwerk Klingenberg 10.7.2016

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.