Aktivismus & Bewegung

Aus diese Kategorie

Alles im Fluss!

Gestern war ich bei der Auftaktveranstaltung einer neuen Initiative: Alles im Fluss. Dabei kommen ganz verschiedene Akteure – Initiativen, Wasserbetriebe, Unternehmen, Bezirke usw. – zusammen um sich für saubere Uferstreifen und bessere Wasserqualität einzusetzen. Ich bin gespannt, was als nächstes konkret geplant ist. In jedem Fall habe ich die Unterstützung des Abgeordnetenhauses zugesichert. Toll, dass […]

Rote Linien Demo zur Weltklimakonferenz am 4.11.2017

Der Klimagipfel von Paris war ein Aufbruch. Das gemeinsame Ziel, die Klimakrise aufzuhalten, macht Hoffnung. Doch das gelingt nur mit entschlossenem Handeln. Gerade nach dem Ausstieg von Donald Trump aus dem Klimaabkommen reichen warme Worte allein nicht aus. Jetzt müssen mehr denn je Taten folgen: ehrgeiziger Klimaschutz, faire Unterstützung für die armen Länder  – und […]

Ende Geländer ein voller Erfolg

Bei den diesjährigen Klimaprotesten „Ende Gelände“ im Rheinland am 25./26.8.2017 war ich erstmals nicht als Aktivist dabei – sondern als Parlamentarischer Beobachter. „Damit kannst Du uns mehr helfen,“ wurde mir gesagt. Nungut, ich habe dennoch im GrüneJugend-Barrio auf dem Klimacamp in der Zeit gezeltet, denn die einmalige positive Stimmung dort wollte ich mir nicht entgegen […]

Kiezgespräch: Kohleausstieg für Berlin

Am 1. Juni 2017 habe ich nach Neukölln ins Trude, Ruth und Goldammer zum Kiezgespräch zum Thema Kohleausstieg eingeladen . Dazu diskutierte ich mit Insa Vries (Ende Gelände), Prof. Dr. Hirschl (IÖW) und Phillip Litz (Agora Energiewende). Hintergrund der Veranstaltung war die Abschaltung des letzten Braunkohlekraftswerks Klingenberg am 24.05. und der beschlossene Kohleausstieg Berlins bis […]

Eindrücke der „Coal and Boat“ Demo 2017

Am 21. Mai 2017 waren wir auf der „Coal and Boat“ Demo auf der Spree. Es war ein eindrucksvoller Protest der Klimabewegung, denn wie bereits im Vorjahr wurde mit der Berliner Floßcommunity kooperiert. Diesmal war es eine Jobel-Demo, weil diese Woche das von uns jahrelang bekämpfte Braunkohlekraftwerk Klingenberg endlich abgeschaltet wird. Stattdessen wird eine Gasturbine […]

Petition für 1 Mehrwegbecher-System gestartet

Ich habe gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe eine Petition auf Change.org gestartet, die ein bundesweites Mehrwegbechersystem fordert. Wir richten uns an Die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD), damit sie solch ein System koordiniert. Hier geht es zu meiner Petition.

Kiezgespräch: Berlin wird Becherheld – but how?

Am 25. April 2017 fand mein erstes Kiezgespäch zum Thema „Berlin wird Becherheld – but how?“ statt. Gemeinsam mit vielen Interessierten sprach ich mit Tobias Quast (BUND Berlin) und Vertreter*innen der Initiative reCup/Boodha über das Thema Mehrwegbecher. Dabei kamen viele interessante Fakten und Fragen auf den Tisch. Einiges muss noch geklärt werden, doch es ist […]

Bericht: Global Greens Congress in Liverpool

Die Global Greens trafen sich vom 30.3. bis 2.4.2017 in Liverpool zu ihrem Weltkongress – und ich war als Delegierter dabei! Es war ein unvorstellbar spannendes Wochenende. Zeitgleich fand der Kongress der Europäischen Grünen Partei statt und auch die Globale Young Greens (GYG) hielten ihren Kongress ab und wählten einen neuen Vorstand. Bei den GYG […]

Radtour zu Neuköllns gefährlichsten Ecken

Gemeinsam mit Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (SPD) und dem Berliner Verkehrs-Staatssekretär Jens-Holger Kirchner (Grüne) habe ich am 6. März an einer Radtour durch Nordneukölln teilgenommen. Das Netzwerk fahrradfreundliches Neukölln zeigte uns die gefährlichsten Ecken und exemplarisch einige der größten Probleme: Der nördliche Teil der Karl-Marx-Straße braucht dringend

Sternmarsch gegen Tagebaue am 8. Januar in der Lausitz

Mitmachen! Kommt zum 10. Sternmarsch gegen neue Tagebaue am 8. Januar in der Lausitz Mehrere hundert Teilnehmer werden wohl auch dieses Jahr wieder an der traditionelle Protestkundgebung gegen den geplanten Tagebau Jänschwalde-Nord teilnehmen. Der Bau würde die Umsiedlung von ca. 900 Personen, den Abbau mehrerer Naturschutzgebiete und der Umverlegung wichtiger Infrastruktur zur Folge haben. Von […]