Meine Rede zu “Umweltgerechtigkeit ernst nehmen”

26.01.2021

Die #noAfD findet Umwelt gut, versteht aber nix von Umweltgerechtigkeit. Sie erhebt den Vorwurf, mit dem Begriff “Umweltgerechtigkeit” treibe die rot-rot-grüne Koalition die Spaltung der Gesellschaft voran.

Dabei geht es hierbei um ganz konkrete Probleme der Menschen vor Ort: es geht um Lärm, Müll, Luftverschmutzung und Hitzestress. Und es geht um Zugang zu Grünflächen – und zwar für alle! Wir fordern daher: Senat, Bezirke und Landesbehörden sollen die Erkenntnisse des Basisberichts zur Umweltgerechtigkeit bei allen Handlungen berücksichtigen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.