Kurzmitteilung

Articles from this Taxonomy

Posted by Christian Hoffmann on Wednesday, 14 November 2018

Unsere Arbeitsgruppe Klima von Bündnis 90/Die Grünen Neukölln pflanzt im November und Dezember gemeinsam mit Schüler*innen Obstbäume alter Sorten auf insgesamt elf Schulhöfen im Bezirk. Ziel ist die Förderung des Arten- und Insektenschutzes, die Verbesserung der Luftqualität sowie die Umweltbildung. Die Bäume werden durch Spenden finanziert und durch Ehrenamtliche gemeinsam mit Schulklassen gepflanzt. An den Bäumen werden Schilder angebracht, die den Wert von Obstbäumen erläutern. Die Pflege der Bäume soll durch die Schüler*innen erfolgen.

(mehr …)

Terminhinweis

Die Grüne Bundestagsfraktion macht am Freitag (13:30 bis 16 Uhr im Bundestag) ein Fachgespräch zum Thema Mieterstrom. Dabei können Mieterinnen und Mieter den Solarstrom vom eigenen Dach und den effizienten KWK-Strom aus dem eigenen Keller preisgünstig bekommen. Bisher war das nur für Leute mit eigenen Haus möglich. Gerade für die Mieterstadt Berlin könnte das die Sache werden – Die Energiewende würde auch hier in die Hände der Bürgerinnen und Bürger kommen. Dafür braucht es aber noch eine ganze Menge: CDU und SPD müssen ihre Blockade auf Bundesebene endlich aufgeben! Und in der Stadt muss deutlich mehr getan werden. Deshalb wird es mit uns Grünen ein stärkere Stadtwerk geben.
Und hier geht es zu allen Infos und zur Anmeldung.
 
 

Danke Neukölln

Logo FluxFMLetzte Woche war im Vorfeld von Ende Gelände die “Energiewoche” auf FluxFM. Mein Lieblingssender hat dazu auch mich kurz interviewt.

Link zur Audiodatei hier.

Menschen in Grube mit blauen Punktentaz: Straffreiheit für ProtestlerInnen

In der Tageszeitung “taz” befindet sich am heutigen Montag ein Artikel von Malte Kreutzfeldt zum rechtlichen Nachspiel unserer Aktion des zivilen Ungehorsam gegen den Kohle-Konzern RWE im letzten Sommer. Dabei werde auch ich kurz zitiert. Aktuell beraten wir als Betroffene uns noch mit einem Rechtsbeistand. Ich persönlich sehe aber die angekündigte Straffreiheit für alle Aktivist*innen skeptisch. Hier fehlt mir das Vertrauen in RWE und die vom Konzern beauftragte Elite-Kanzlei.
Link zum Artikel